Die Amygdala – der Stressdirigent

Die Amygdala (Teil des limbischen Systems) ist die zentrale Instanz zur Bewertung von Stressoren auf ihre Bedrohung und triggert die Stressreaktionen des Gehirns.(1)

Teile der Amygdala sind:

  • laterale Amygdala (LA)
  • basolaterale Amygdala (BLA) → kalkuliertes Handeln
  • zentral-mediale Amygdala (CMA) → impulsgesteuertes gefühlsmäßiges Verhalten

Die Amygdala erhält Informationen von vielen Organen und Systemen über aktuelle Stressoren.

1. Signaleingang an Amygdala (Afferenzen)

Die Signaleingänge der Amygdala sind dargestellt nach Rensing, Koch, Rippe, Rippe.(2)

→ bedeutet jeweils eine Informationsweitergabe in Richtung des Pfeiles.
Ein eingerückter → bedeutet eine Informationsweitergabe vom übergeordneten Punkt aus.

  • Monoaminsysteme
    • Dopamin → Amygdala
    • Noradrenalin → Amygdala
    • Serotonin  → Amygdala
  • sensorische Reize
    • aversive sensorische Reize:
      • → Rückenmark → Nucleus parabrachialis → Amygdala
      • → Nucleus parabrachialis (direkt) → Amygdala
      • Thalamus (sensorische und polymodale Kerne) → Amygdala
    • neutrale / konditionierte sensorische Reize
      • Thalamus (sensorische und polymodale Kerne)
        • Amygdala
        • → Cortex (primärsensorische Kerne)
          • Amygdala
          • Cortex (Assotiationsareale)
            • Amygdala
            • → primärer insulärer Cortex
              • Amygdala
              • Hippocampus
                • Amygdala
    • Gerüche
      • Bulbus Olfactorius des Cortex
        • Amygdala
          aufgrund der grossen Bedeutung des Geruchssinns ist dies der einzige Reiz der unmittelbar zur medialen Amygdala verschaltet ist(3)
    • visuelle Reize
      • Inferotemporlacortex → Amygdala(4)
    • akustische Reize
      • oberer Temporallappen → Amygdala(5)

2. Signalausgang aus Amygdala (Efferenzen)

Die Signalausgänge der Amygdala sind dargestellt nach Rensing, Koch, Rippe, Rippe.(2)

→ bedeutet jeweils eine Informationsweitergabe in Richtung des Pfeiles.

  • Interstitialkern der Stria Terminalis
  • Hypothalamus (lateral)
    • → rostroventrolaterale Medulla
      • → Sympathikus
        • → Blutdruckanstieg
        • → Blutdruckrückgang
        • → Pupillenerweiterung
        • → Hautwiderstandsverringerung
  • zentrales Höhlengrau
    • → Freezing
    • → Analgesie
  • motorischere Trigeminus und Fazialiskern
    • → ängstlicher oder gestresster Gesichtsausdruck
  • insulärer und präfrontaler Cortex
    • → subjektives Fühlen
    • → Unwohlsein
    • → Angst
  • Nucleus reticularis pontis caudalis
    • → Schreckreaktion
  • Locus coeruleus
    • → Aufmerksamkeit
    • Arousal
    • → Vigilanz
  • ventrales Tegmentum
    • → Aufmerksamkeit
    • Arousal
    • → Vigilanz
  • Raphékerne
    • → Aufmerksamkeit
    • Arousal
    • → Vigilanz
  •  Nervus vagus (dorsaler Kern)
    • → Parasympathikus
      • → Blasenentleerung / Miktion
      • → Stuhlgang / Defäkation
      • → Magengeschwüre
  • Nucleus parabrachialis
    • → Atemfrequenzanstieg (Keuchen)
  • ungenannter Vermittlungsweg
    • → Schmerzwahrnehmung(6)
    • → Hungerwahrnehmung(6)
    • → Durstwahrnehmung(6)

Zuletzt aktualisiert am 22.10.2019 um 16:03 Uhr


Schreibe einen Kommentar