Das dopaminerge und das noradrenerge Aufmerksamkeitszentrum

Das Gehirn besitzt 2 Aufmerksamkeitszentren.

1. Das vordere (anteriore, ventrale) Aufmerksamkeitszentrum

  • dopaminerg gesteuert
  • Aufgaben:
    • Aufmerksamkeitssteuerung, unter anderem der Kontrolle der einzelnen Gehirnteile, die Wahrnehmungen verarbeiten (lesen, sehen, Wortverständnis etc.)
    • Arbeitsgedächtnis
    • nicht fokussierte Aufmerksamkeit
    • Reizhemmung
    • exekutive Funktionen = zentrales Managementsystem des Gehirns
      • Organisation
      • Prioritäten setzen
      • Aktivierung
      • Integrierung
      • Selbstkontrolle
        Modulation und Steuerung erfolgt in subkortikalen Strukturen, vornehmlich Striatum und Thalamus
  • Bestandteile:
    • Cingulum
    • präfrontaler Cortex

2. Das hintere (posteriore) Aufmerksamkeitszentrum

  • noradrenerg gesteuert
  • Aufgaben:
    • Erkennung neuer Stimuli
    • Nutzung von Warnhinweisen zur Steigerung von Aufmerksamkeit und Aufgabenerfüllung(1)
    • Vigilanz = Wachheit = andauernder Aufmerksamkeit bei eintöniger Reizfrequenz
    • Orientierungsreaktionen
  • Bestandteile
    • rechter (dorsaler) Paretiallappen
    • Colliculi superiores
    • Pulvinar (hinterer Teil des Thalamus)
  • Aktivierung erfolgt durch
    • Nucleus coeruleus

Dopaminerge Medikamente adressieren alleine die durch das vordere Aufmerksamkeitszentrum adressierten Funktionen, noradrenerge Medikamente beeinflussen die durch das hintere Aufmerksamkeitszentrum im parietalen Kortex gesteuerten Funktionen.

Zuletzt aktualisiert am 05.01.2020 um 06:19 Uhr


Schreibe einen Kommentar