Liebe Leserinnen und Leser von ADxS.org, bitte verzeihen Sie die Störung.

ADxS.org benötigt in 2024 rund 58.500 €. In 2023 erhielten wir Spenden von rund 29.370 €. Leider spenden 99,8 % unserer Leser nicht. Wenn alle, die diese Bitte lesen, einen kleinen Beitrag leisten, wäre unsere Spendenkampagne für das Jahr 2024 nach einigen Tagen vorbei. Dieser Spendenaufruf wird 23.000 Mal in der Woche angezeigt, jedoch nur 75 Menschen spenden. Wenn Sie ADxS.org nützlich finden, nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit und unterstützen Sie ADxS.org mit Ihrer Spende. Vielen Dank!

Seit dem 01.06.2021 wird ADxS.org durch den gemeinnützigen ADxS e.V. getragen. Spenden an den ADxS e.V. sind steuerlich absetzbar (bis 300 € genügt der Überweisungsträger als Spendenquittung).

Falls Sie lieber etwas aktiv beitragen möchten, finden Sie hier Ideen zum Mitmachen oder zur tätigen Unterstützung.

20247€ von 58500€ - Stand 31.05.2024
34%
Header Image
Frustrationsintoleranz bei ADHS - Neurophysiologische Korrelate

Inhaltsverzeichnis

Frustrationsintoleranz bei ADHS - Neurophysiologische Korrelate

Reizbare Jugendliche zeigen niedrigere Schwellenwerte für Verärgerung, wenn sie eine erwartete Belohnung nicht erhalten.12 Reizbare Jugendliche zeigen im Vergleich zu normal entwickelten Gleichaltrigen eine verminderte selektive Aufmerksamkeit und Reaktionshemmung.3

Zu Frustrationsintoleranz (verringerten Frustrationsschwellen, z.B. wenn eine erwartete Belohnung nicht erhalten wird) werden mehrere neurophysiologische Korrelate berichtet:4

  • Amygdala geringer aktiviert256
  • Striatum geringer aktiviert25
  • vorderes und hinteres Cingulum geringer aktiviert25
  • mittlerer frontalen Gyrus geringer aktiviert25
  • vorderes Cingulum erhöht aktiviert6
  • mittlerer frontalen Gyrus erhöht aktiviert6
  • lateraler PFC erhöht aktiviert
    • bei Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren7
  • größere N2-Amplitude im EEG und verringerte No-Go-Genauigkeit
    • bei Kindern im Alter von 4-7 Jahren8

  1. Meyers E, DeSerisy M, Roy AK (2017): Disruptive Mood Dysregulation Disorder (DMDD): An RDoC perspective. J Affect Disord. 2017 Jul;216:117-122. doi: 10.1016/j.jad.2016.08.007. PMID: 27554606; PMCID: PMC5305694. REVIEW

  2. Deveney CM, Connolly ME, Haring CT, Bones BL, Reynolds RC, Kim P, Pine DS, Leibenluft E (2013): Neural mechanisms of frustration in chronically irritable children. Am J Psychiatry. 2013 Oct;170(10):1186-94. doi: 10.1176/appi.ajp.2013.12070917. PMID: 23732841; PMCID: PMC3938281.

  3. Tseng WL, Deveney CM, Stoddard J, Kircanski K, Frackman AE, Yi JY, Hsu D, Moroney E, Machlin L, Donahue L, Roule A, Perhamus G, Reynolds RC, Roberson-Nay R, Hettema JM, Towbin KE, Stringaris A, Pine DS, Brotman MA, Leibenluft E (2019): Brain Mechanisms of Attention Orienting Following Frustration: Associations With Irritability and Age in Youths. Am J Psychiatry. 2019 Jan 1;176(1):67-76. doi: 10.1176/appi.ajp.2018.18040491. PMID: 30336704; PMCID: PMC6408218.

  4. Pacheco J, Garvey MA, Sarampote CS, Cohen ED, Murphy ER, Friedman-Hill SR (2022): Annual Research Review: The contributions of the RDoC research framework on understanding the neurodevelopmental origins, progression and treatment of mental illnesses. J Child Psychol Psychiatry. 2022 Apr;63(4):360-376. doi: 10.1111/jcpp.13543. Erratum in: J Child Psychol Psychiatry. 2022 Nov;63(11):1449. PMID: 34979592; PMCID: PMC8940667. REVIEW

  5. Perlman SB, Jones BM, Wakschlag LS, Axelson D, Birmaher B, Phillips ML (2015): Neural substrates of child irritability in typically developing and psychiatric populations. Dev Cogn Neurosci. 2015 Aug;14:71-80. doi: 10.1016/j.dcn.2015.07.003. PMID: 26218424; PMCID: PMC4536125.

  6. Rich BA, Carver FW, Holroyd T, Rosen HR, Mendoza JK, Cornwell BR, Fox NA, Pine DS, Coppola R, Leibenluft E (2011): Different neural pathways to negative affect in youth with pediatric bipolar disorder and severe mood dysregulation. J Psychiatr Res. 2011 Oct;45(10):1283-94. doi: 10.1016/j.jpsychires.2011.04.006. PMID: 21561628; PMCID: PMC3158808.

  7. Perlman SB, Luna B, Hein TC, Huppert TJ (2014): fNIRS evidence of prefrontal regulation of frustration in early childhood. Neuroimage. 2014 Jan 15;85 Pt 1(0 1):326-34. doi: 10.1016/j.neuroimage.2013.04.057. PMID: 23624495; PMCID: PMC3796135.

  8. Deveney CM, Briggs-Gowan MJ, Pagliaccio D, Estabrook CR, Zobel E, Burns JL, Norton ES, Pine DS, Brotman MA, Leibenluft E, Wakschlag LS (2019): Temporally sensitive neural measures of inhibition in preschool children across a spectrum of irritability. Dev Psychobiol. 2019 Mar;61(2):216-227. doi: 10.1002/dev.21792. PMID: 30328111; PMCID: PMC7147937.

Diese Seite wurde am 04.10.2023 zuletzt aktualisiert.