×

Liebe Leserinnen und Leser von ADxS.org, bitte verzeihen Sie die Störung.

ADxS.org benötigt jährlich rund 11.000€. In 2020 erhielten wir Zuwendungen von 2.000€. Leider spenden 99.7% unserer Leser nicht. Wenn alle, die diese Bitte lesen, eine kleinen Beitrag leisten, wäre unsere Spendenkampagne für das Jahr 2021 nach einem Tag vorbei. Dieser Spendenaufruf wird 2500 mal in der Woche angezeigt, jedoch nur 10 Menschen spenden. Wenn Sie ADxS.org nützlich finden, nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit und unterstützen Sie ADxS.org mit Ihrere Spende. Vielen Dank !

Seit dem 01.06.2021 wird ADxS.org durch den gemeinnützigen ADXS e.V. getragen. Spenden an den AdxS e.V. sind steuerlich absetzbar (bis 100€ genügt der Überweisungsträger als Spendenquittung).

3.069€ gesammelt, es fehlen 7.931€ (Stand 20.10.2021)
Ich möchte via PayPal spenden
Mehr Infos über Spenden

Memantin bei AD(H)S

Memantin ist ein nichtkompetitiver NMDA-Glutamatrezeptorantagonist.

Memantin wird unter anderem eingesetzt bei:(1)

  • Autismus-Spektrum-Störung(2)
  • Binge-Eating-Störung
  • posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) – augmentierend
  • generalisierte Angststörung – augmentierend
  • Zwangsstörung – Monotherapie und augmentierend zu SSRI
  • Schizophrenie (nur negative Symptome)
  • Bipolar (manische Phase)

In Bezug auf AD(H)S fand eine Doppelblindstudie signifikante und erhebliche Verbesserungen durch eine Monotherapie mit Memantin bei Erwachsenen in Bezug auf:(3)

  • Unaufmerksamkeit
  • Impulsivität
  • Selbstwertprobleme
  • AD(H)S-Gesamtindex

In Bezug auf Hyperaktivität waren die anfänglichen starken Verbesserungen binnen 6 Wochen verschwunden.
Die Nebenwirkungen waren schwach.

Eine andere Studie zur Monotherapie bei Erwachsenen mit AD(H)S kam zu vergleichbaren Ergebnissen, fand aber auch anhaltende Verbesserungen der Hyperaktivität.(4)

Eine kleine Doppelblindstudie über zu eine 12-wöchige ergänzende Medikation mit Memantin zu Stimulanzien fand Hinweise auf einen Nutzen in Bezug auf bestimmte Exekutivfunktionen bei Erwachsenen mit AD(H)S.(5)

Eine Studie fand positive Wirkungen von 20 mg Memantin / Tag bei Kindern mit AD(H)S bei vertretbaren Nebenwirkungen.(6)
Eine weitere Doppelblindstudie an Kindern mit AD(H)S fand im Vergleich zu Methylphenidat eine schwächere Wirkung bei etwas höheren Nebenwirkungen.(7)

 

 

Zuletzt aktualisiert am 29.09.2021 um 00:44 Uhr