×

Wir hoffen, ADxS.org gefällt Dir und Du findest hilfreiche Informationen zu AD(H)S. Um die Erstellung und den Betrieb von ADxS.org finanzieren zu können, sind wir auf (derzeit noch steuerlich nicht absetzbare) Spenden angewiesen. Unsere Kosten betragen rund 10.000€ im Jahr – zusätzlich zu aller investierter Arbeit in die Erstellung von AdxS.org. Unsere Spenden betragen im Schnitt 25,83€. Wenn alle unserer derzeit monatlich rund 6.500 unterschiedlichen Leser lediglich den Gegenwert eines Mineralwassers spenden würden, hätten wir diesen Betrag innerhalb weniger Wochen erreicht. Leider spenden 99,99% aller Leser nicht.

Wir wollen weiterhin unabhängig von Werbung bleiben und ein kostenloses und freies Informationsportal zum Thema AD(H)S anbieten. Wenn Du ADxS hilfreich findest, wären wir Dir sehr dankbar, wenn auch Du uns unterstützen könntest.

Ich möchte via PayPal spenden
Mehr Infos über Spenden

Memantin bei AD(H)S

Memantin ist ein nichtkompetitiver NMDA-Glutamatrezeptorantagonist.

Memantin wird unter anderem eingesetzt bei:(1)

  • Autismus-Spektrum-Störung(2)
  • Binge-Eating-Störung
  • posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) – augmentierend
  • generalisierte Angststörung – augmentierend
  • Zwangsstörung – Monotherapie und augmentierend zu SSRI
  • Schizophrenie (nur negative Symptome)
  • Bipolar (manische Phase)

In Bezug auf AD(H)S fand eine Doppelblindstudie signifikante und erhebliche Verbesserungen durch eine Monotherapie mit Memantin bei Erwachsenen in Bezug auf:(3)

  • Unaufmerksamkeit
  • Impulsivität
  • Selbstwertprobleme
  • AD(H)S-Gesamtindex

In Bezug auf Hyperaktivität waren die anfänglichen starken Verbesserungen binnen 6 Wochen verschwunden.
Die Nebenwirkungen waren schwach.

Eine andere Studie zur Monotherapie bei Erwachsenen mit AD(H)S kam zu vergleichbaren Ergebnissen, fand aber auch anhaltende Verbesserungen der Hyperaktivität.(4)

Eine kleine Doppelblindstudie über zu eine 12-wöchige ergänzende Medikation mit Memantin zu Stimulanzien fand Hinweise auf einen Nutzen in Bezug auf bestimmte Exekutivfunktionen bei Erwachsenen mit AD(H)S.(5)

Eine Studie fand positive Wirkungen von 20 mg Memantin / Tag bei Kindern mit AD(H)S bei vertretbaren Nebenwirkungen.(6)
Eine weitere Doppelblindstudie an Kindern mit AD(H)S fand im Vergleich zu Methylphenidat eine schwächere Wirkung bei etwas höheren Nebenwirkungen.(7)

 

 

Zuletzt aktualisiert am 24.01.2021 um 22:21 Uhr