Liebe Leserinnen und Leser von ADxS.org, bitte verzeihen Sie die Störung.

ADxS.org benötigt in 2024 rund 58.500 €. In 2023 erhielten wir Spenden von rund 29.370 €. Leider spenden 99,8 % unserer Leser nicht. Wenn alle, die diese Bitte lesen, einen kleinen Beitrag leisten, wäre unsere Spendenkampagne für das Jahr 2024 nach einigen Tagen vorbei. Dieser Spendenaufruf wird 23.000 Mal in der Woche angezeigt, jedoch nur 75 Menschen spenden. Wenn Sie ADxS.org nützlich finden, nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit und unterstützen Sie ADxS.org mit Ihrer Spende. Vielen Dank!

Seit dem 01.06.2021 wird ADxS.org durch den gemeinnützigen ADxS e.V. getragen. Spenden an den ADxS e.V. sind steuerlich absetzbar (bis 300 € genügt der Überweisungsträger als Spendenquittung).

Falls Sie lieber etwas aktiv beitragen möchten, finden Sie hier Ideen zum Mitmachen oder zur tätigen Unterstützung.

16772€ von 58500€ - Stand 30.04.2024
28%
Header Image
Dasotralin bei ADHS

Inhaltsverzeichnis

Dasotralin bei ADHS

Dasotralin [(1R,4S)-4-(3,4-Dichlorphenyl)-1,2,3,4-tetra-hydronaphthalin-1-amin] ist ein Dopamin- und Noradrenalinwiederaufnahmehemmer mit einer schwachen Serotoninwiederaufnahmehemmung:1

  • DAT: IC50 = 3 nM
  • NET: IC50 = 4 nM
  • SERT: IC50 = 15 nM

Tetrodotoxin blockiert das neuronale Feuern und hob die Fähigkeit von Dasotralin auf, die synaptischen Monoaminkonzentrationen zu erhöhen, was beweist, dass Dasotralin ein Wiederaufnahmehemmer und kein Monoaminfreisetzer ist.1

Dasotralin wurde in Bezug auf die Anwendung bei ADHS erprobt.23 RCTs zeigten eine Effektstärke von bis zu 0,48.4
Sunuvion soll zwischenzeitlich die Entwicklung von Dasotralin eingestellt haben.54

Oral eingenommenes Dasotralin wird beim Menschen langsam absorbiert, mit einer tmax von 10-12 Stunden und einer sehr langen terminalen Eliminationshalbwertszeit von 47-77 Stunden.1 Dasotralin könnte aufgrund seiner stabilen Plasmakonzentration über 24 Stunden bei einmal täglicher Verabreichung bei zugleich geringem Missbrauchspotenzial einen nachhaltigen Behandlungsnutzen bei ADHS haben.6 Dasotralin unterscheidet sich damit deutlich von dem schnellen, großen und kurz anhaltenden Anstieg des Dopamin-Effluxes von d-Amphetamin und MPH.

In einer placebokontrollierten doppelblinden Studie zeigte eine tägliche Einmalgabe von 8 mg Dasotralin (nicht jedoch 4 mg Dasotralin) nach 4 Wochen eine signifikante Verbesserung der ADHS-HI-Symptome (ADHS-HI Rating Scale) und der CGI-S-Scores gegenüber Placebo.7

Bei 4 mg beendeten gut 10 % der Probanden die Studie vorzeitig, bei 8 mg knapp 28 %. Dies erscheint recht hoch.
Die hohe Schlaflosigkeit könnte sich aus der langen Halbwertszeit von 47 Stunden ergeben, die andererseits eine tägliche Einmalgabe ermöglichen würde, die nach 10 Einnahmetagen zu einem konstanten Plasmaspiegel führt.89
Andererseits war Schlaflosigkeit kein Prädiktor für den Abbruch der Studienteilnahme.

Eine weitere 6-wöchige RCT mit 342 Kindern im Alter von 6–12 Jahren fand eine signifikant bessere Verbesserung der ADHS-Symptome bei 4 mg/Tag als Placebo mit einer Effektstärke von 0,48. 2 mg/Tag zeigte keine Verbesserung.10
Die Abbruchraten wegen unerwünschten Ereignissen betrugen 12,2 % (4 mg/Tag), 6,3 % (2 mg / Tag) bzw. 1,7 % (Placebo).

Nebenwirkungen in den Studien waren vornehmlich (im Vergleich zu Placebo):

  • Schlafprobleme
    • diese dürften aus der langen Halbwertszeit resultieren
  • Mundtrockenheit
  • Übelkeit
  • posturales orthostatisches Tachykardiesyndrom (5,4 % vs. 0 %)
  • Wahrnehmungsstörungen (5,4 % vs. 0 %)
  • verminderter Appetit (10,7 % vs. 3,6 %)
  • Gewichtsabnahme
  • Reizbarkeit (5,4 % vs. 3,6 %)
  • Kopfschmerzen (10,7 % vs. 8,9 %)
  • Affektlabilität (8,9 % vs. 7,1 %)

Eine Studie an Erwachsenen mit 6 mg / Tag fand nur teilweise signifikante Verbesserungen der ADHS-Symptomatik gegenüber Placebo, aber einen Trend zu einer Verbesserung. Dies lag an einer überraschend großen Verbesserung der Placebo-Gruppe.1112

Es fanden sich keine schwerwiegenden Nebenwirkungen oder klinisch relevante Veränderungen des Blutdrucks oder der Herzfrequenz.


  1. Heal DJ, Smith SL (2022): Prospects for new drugs to treat binge-eating disorder: Insights from psychopathology and neuropharmacology. J Psychopharmacol. 2022 Jun;36(6):680-703. doi: 10.1177/02698811211032475. PMID: 34318734; PMCID: PMC9150143. REVIEW

  2. Wigal, Hopkins, Koblan, Childress, Kent, Tsai, Hsu, Loebel, Goldman (2019): Efficacy and Safety of Dasotraline in Children With ADHD: A Laboratory Classroom Study. J Atten Disord. 2019 Aug 2:1087054719864644. doi: 10.1177/1087054719864644.

  3. Roll, Hahn (2016): Neue medikamentöse Behandlungsansätze. DNP – Der Neurologe und Psychiater. March 2016, Volume 17, Issue 3, pp 23–24

  4. Cortese S, McGinn K, Højlund M, Apter A, Arango C, Baeza I, Banaschewski T, Buitelaar J, Castro-Fornieles J, Coghill D, Cohen D, Grünblatt E, Hoekstra PJ, James A, Jeppesen P, Nagy P, Pagsberg AK, Parellada M, Persico AM, Purper-Ouakil D, Roessner V, Santosh P, Simonoff E, Stevanovic D, Stringaris A, Vitiello B, Walitza S, Weizman A, Wohlfarth T, Wong ICK, Zalsman G, Zuddas A, Moreno C, Solmi M, Correll CU (2023): The future of child and adolescent clinical psychopharmacology: A systematic review of phase 2, 3, or 4 randomized controlled trials of pharmacologic agents without regulatory approval or for unapproved indications. Neurosci Biobehav Rev. 2023 Jun;149:105149. doi: 10.1016/j.neubiorev.2023.105149. PMID: 37001575.

  5. Nazarova VA, Sokolov AV, Chubarev VN, Tarasov VV, Schiöth HB (2022): Treatment of ADHD: Drugs, psychological therapies, devices, complementary and alternative methods as well as the trends in clinical trials. Front Pharmacol. 2022 Nov 17;13:1066988. doi: 10.3389/fphar.2022.1066988. PMID: 36467081; PMCID: PMC9713849. REVIEW

  6. Vandana, Arnold (2019): Dasotraline in ADHD: novel or me too drug? Expert Rev Neurother. 2019 Apr;19(4):311-315. doi: 10.1080/14737175.2019.1593826. PMID: 30871381.

  7. Koblan, Hopkins, Sarma, Jin, Goldman, Kollins, Loebel (2015): Dasotraline for the Treatment of Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Proof-of-Concept Trial in Adults. Neuropsychopharmacology. 2015 Nov;40(12):2745-52. doi: 10.1038/npp.2015.124. PMID: 25948101; PMCID: PMC4864650. n = 331

  8. Hopkins, Sunkaraneni, Skende, Hing, Passarell, Loebel, Koblan (2016): Pharmacokinetics and Exposure-Response Relationships of Dasotraline in the Treatment of Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder in Adults. Clin Drug Investig. 2016 Feb;36(2):137-46. doi: 10.1007/s40261-015-0358-7. PMID: 26597180; PMCID: PMC4740560.

  9. Roll, Hahn (2016): Neue Studien zu ADHS im Erwachsenenalter. DNP – Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 6/2018

  10. Findling, Adler, Spencer, Goldman, Hopkins, Koblan, Kent, Hsu J, Loebel (2019): Dasotraline in Children with Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder: A Six-Week, Placebo-Controlled, Fixed-Dose Trial. J Child Adolesc Psychopharmacol. 2019 Mar;29(2):80-89. doi: 10.1089/cap.2018.0083. PMID: 30694697.

  11. Adler, Goldman, Hopkins, Koblan, Kent, Hsu J, Loebel (2021): Dasotraline in adults with attention deficit hyperactivity disorder: a placebo-controlled, fixed-dose trial. Int Clin Psychopharmacol. 2021 May 1;36(3):117-125. doi: 10.1097/YIC.0000000000000333. PMID: 33724251.

  12. Nageye, Cortese (2019): Beyond stimulants: a systematic review of randomised controlled trials assessing novel compounds for ADHD. Expert Rev Neurother. 2019 Jul;19(7):707-717. doi: 10.1080/14737175.2019.1628640. PMID: 31167583.)