Liebe Leserinnen und Leser von ADxS.org, bitte verzeihen Sie die Störung.

ADxS.org benötigt in 2022 rund 12.500 €. In 2022 erhielten wir bis zum 31.08. Spenden Dritter von 7707,27 €. Leider spenden 99,7 % unserer Leser nicht. Wenn alle, die diese Bitte lesen, einen kleinen Beitrag leisten, wäre unsere Spendenkampagne für das Jahr 2022 nach einigen Tagen vorbei. Dieser Spendenaufruf wird 4.000 Mal in der Woche angezeigt, jedoch nur 19 Menschen spenden. Wenn Sie ADxS.org nützlich finden, nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit und unterstützen Sie ADxS.org mit Ihrer Spende. Vielen Dank!

Seit dem 01.06.2021 wird ADxS.org durch den gemeinnützigen ADxS e.V. getragen. Spenden an den ADxS e.V. sind steuerlich absetzbar (bis 100 € genügt der Überweisungsträger als Spendenquittung).

7707€ von 12500€ - Stand 02.09.2022
61%
Header Image
Mazindol bei AD(H)S

Inhaltsverzeichnis

Mazindol bei AD(H)S

Mazindol

Formel: 5-[p-Chlorphenyl]-2,5-dihydro-3H-imidazo-[2,1-a] isoindol-5-ol; 5-(4-Chlorphenyl)-2,5-dihydro-3H-imidazo[2,1-a]isoindol-5-ol; C16H13ClN2O
Markennamen: Sanorex, Mazanor

1. Wirkmechanismen von Mazindol

Wirkmechanismen:1

  • Noradrenalinwiederaufnahmehemmer: Ki 3,2 nM
  • Dopaminwiederaufnahmehemmer: Ki 27,8 nM
  • Serotoninwiederaufnahmehemmer: Ki 153,0 nM
    (Ein niedrigeres Ki ist stärker.)

Mazindol erreicht den höchsten Blutspiegel nach 2 bis 4 h. Die Bioverfügbarkeit liegt bei 50 %, die Halbwertszeit bei 33 bis 55 h. Es wird zu 25 % renal und zu 75 % biliär ausgeschieden.

Mazindol ist ein trizyklischer Imidazo-Isoindol-Wirkstoff (kein trizyklisches Antidepresivum).
In den USA wurde Mazindol von der DEA als Schedule IV eingestuft (geringes Missbrauchs- und Abhängigkeitspotenzial). MPH und AMP sind dagegen Schedule II-Stimulanzien.

2. Anwendungsgebiete von Mazindol

Mazindol wurde 1973 in den USA und in den 1980er Jahren in der EU für die Behandlung von Fettleibigkeit bei Erwachsenen zugelassen. Wegen geringer Umsätze wurde es 1999 Jahre in den USA wie in der EU freiwillig vom Markt genommen.2

Mazindol war 2018 noch zugelassen in:3

  • für die kurzfristige Behandlung von Fettleibigkeit4
    • Mexiko/Mittelamerika (IR = sofortige Wirkstofffreisetzung)
    • Japan (IR)
    • Argentinien (IR und retardiert)
  • für die Behandlung von Narkolepsie und idiopathischen Hypersomnien56
    • EU (IR) im Rahmen eines “compassionate use”

Mazindol weist ein günstiges Nutzen-Risiko-Verhältnis auf.7

3. Mazindol bei AD(H)S

Mazindol ist eine wachmachende Substanz mit stimulierenden Eigenschaften. Mazindol zeigte in ersten Studien eine hohe Effektstärke von 1,09 auf AD(H)S-Kernsymptome bei Erwachsenen mit AD(H)S.8

Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte 6-wöchigen Phase-II-Studie an 85 Erwachsene mit AD(H)S zeigten retardierte 1-3 mg/Tag bei 42,9 % der Probanden eine signifikant bessere Verringerung des Schweregrads der AD(H)S-Symptome, gegenüber 11,9 % bei Placebo.3 Die Effektstärke soll 1,09 betragen haben.
Es ist nicht offiziell zur Behandlung von AD(H)S zugelassen.

Eine weitere Phase-2-Studie an 21 Kindern um 10 Jahre mit AD(H)S zeigte vergleichbare Ergebnisse.9

4. Nebenwirkungen von Mazindol

Bei Mazindol fanden sich Nebenwirkungen bei 42 % (1 mg), 38 % (2 mg) bzw. 57 % (3 mg) der Teilnehmer, gegenüber 21 %, 12 % bzw. 36 % bei Placebo. Häufiger traten auf: Mundtrockenheit, Übelkeit, Müdigkeit, erhöhte Herzfrequenz, verminderter Appetit, Verstopfung und Gewichtsverlust (Schnitt: -1,73 kg; -9,6 kg bis +3,7 kg).
Mazindol zeigte einen minimalen durchschnittlichen Anstieg

  • des diastolischen und systolischen Blutdrucks (~3-6 mmHg)
  • der Herzfrequenz (7,5-11 bpm)

Es fanden sich keine signifikanten Veränderungen von

  • QTcF
  • PR-Intervall
  • QRS-Komplex
  • Hämatologie
  • Serumchemie
  • Urinanalyse

5. Gegenanzeigen von Mazindol

Mazindol darf nicht angewendet werden bei

  • Herzerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Arteriosklerose (Verhärtung der Arterien)
  • Glaukom

Einnahme eines Monoaminoxidase-Hemmers (MAOI) in den letzten 14 Tagen einen

Vorsicht ist geboten bei

  • Schilddrüsenproblemen
  • Angststörungen
  • Epilepsie oder andere Anfallserkrankungen
  • Diabetes.

Es ist nicht bekannt, ob Mazindol ein ungeborenes Kind schädigen kann oder ob Mazindol in die Muttermilch übergeht. Bei (geplanter) Schwangerschaft und in der Stillzeit solte Mazindol nicht eingenommen werden.


  1. Sigma-Aldrich: Mazindol (abgerufen 20.08.22).

  2. Konofal, Benzouid, Delclaux, Lecendreux, Hussey (2017): Mazindol: a risk factor for pulmonary arterial hypertension? Sleep Med. 2017 Jun;34:168-169. doi: 10.1016/j.sleep.2017.02.020. PMID: 28522087. REVIEW

  3. Wigal, Newcorn, Handal, Wigal, Mulligan, Schmith, Konofal (2018): A Double-Blind, Placebo-Controlled, Phase II Study to Determine the Efficacy, Safety, Tolerability and Pharmacokinetics of a Controlled Release (CR) Formulation of Mazindol in Adults with DSM-5 Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder (ADHD). CNS Drugs. 2018 Mar;32(3):289-301. doi: 10.1007/s40263-018-0503-y. PMID: 29557078; PMCID: PMC5889769.

  4. Lucchetta, Riveros, Pontarolo, Radominski, Otuki, Fernandez-Llimos, Correr (2018): Systematic review and meta-analysis of the efficacy and safety of amfepramone and mazindol as a monotherapy for the treatment of obese or overweight patients. Clinics (Sao Paulo). 2017 May;72(5):317-324. doi: 10.6061/clinics/2017(05)10. Erratum in: Clinics (Sao Paulo). 2018 Mar 15;73:e1err. PMID: 28591345; PMCID: PMC5439101. REVIEW

  5. Lavault, Dauvilliers, Drouot, Leu-Semenescu, Golmard, Lecendreux, Franco, Arnulf (2011): Benefit and risk of modafinil in idiopathic hypersomnia vs. narcolepsy with cataplexy. Sleep Med. 2011 Jun;12(6):550-6. doi: 10.1016/j.sleep.2011.03.010. PMID: 21576035.

  6. Arnulf, Leu-Semenescu, Dodet (2019): Precision Medicine for Idiopathic Hypersomnia. Sleep Med Clin. 2019 Sep;14(3):333-350. doi: 10.1016/j.jsmc.2019.05.007. PMID: 31375202. REVIEW

  7. Nittur, Konofal, Dauvilliers, Franco, Leu-Semenescu, Cock, Inocente, Bayard, Scholtz, Lecendreux, Arnulf (2012): Mazindol in narcolepsy and idiopathic and symptomatic hypersomnia refractory to stimulants: a long-term chart review. Sleep Med. 2013 Jan;14(1):30-6. doi: 10.1016/j.sleep.2012.07.008. PMID: 23036267.

  8. Nageye, Cortese (2019): Beyond stimulants: a systematic review of randomised controlled trials assessing novel compounds for ADHD. Expert Rev Neurother. 2019 Jul;19(7):707-717. doi: 10.1080/14737175.2019.1628640. PMID: 31167583.)

  9. Konofal, Zhao, Laouénan, Lecendreux, Kaguelidou, Benadjaoud, Mentré, Jacqz-Aigrain (2014): Pilot Phase II study of mazindol in children with attention deficit/hyperactivity disorder. Drug Des Devel Ther. 2014 Dec 1;8:2321-32. doi: 10.2147/DDDT.S65495. PMID: 25525331; PMCID: PMC4266272. n = 21